Am 07.09.2017 fand im Büro von A.C.I.C. eine Vorstandssitzung des Internationalen Verbandes der Kreditversicherungsmakler e.V. (kurz: "BARDO", zurückgehend auf den Namen des ersten namentlich genannten Versicherungsmaklers in der Geschichte) statt. BARDO hat sich insbesondere der Förderung eines transparenten und fairen Wettbewerbs verschrieben. Die Schaffung von Qualitätsstandards in der Kreditversicherung und seiner Mitgliedsunternehmen ist eines der Themen, mit denen sich der Vorstand in seinen Sitzungen beschäftigt.

BARDO ist kein kommerzielles Netzwerk, sondern ein Zusammenschluß von miteinander im Wettbewerb stehenden Unternehmen, die aber über ein gemeinsames Verständnis von der Tätigkeit des "Spezialmaklers" und über die wesentliche Messgröße in der Kreditversicherung verfügen: Qualität.

BARDO-Vorstandssitzung 07.09.2017

von links nach rechts: Michael Timmermann, Vorstandsvorsitzender; Alfons Gracher; Kai Engelsberg, Geschäftsführer; Carlo Ries; Peter Androsch; Sebastian Kentenich

Der ursprünglich als "Bundesverband der Kreditversicherungsmakler" gegründete Verein nach deutschem Recht hat rasch nach seiner Gründung erste Schritte in Richtung Internationalisierung gesetzt, um auch der sich zunehmenden globalisierten Welt der Kreditversicherung zu entsprechen. A.C.I.C. war 2014 das erste Mitglied außerhalb Deutschlands. 2017 kann BARDO bereits Kreditversicherungsmakler aus Belgien, Brasilien, Frankreich, Griechenland und der Schweiz zu seinen Mitgliedern zählen.

<< zurück zur Übersicht